+41 41 850 64 64 info@oligoscan-official.com

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frühlingsseminar – erfolgreich arbeiten mit dem OligoScan, funktionelle und orthomolekulare Medizin – Teil 2

22. April 2016 Zeit: 9:00 - 23. April 2016 Zeit: 18:00

CHF 600

«Wie man den Therapieerfolg mit individuellen Ernährungsmassnahmen steigern kann»

Das Thema Ernährung und deren wissenschaftliche Bedeutung wird in der Ausbildung angehender Therapeuten meist nur am Rande oder gar nicht behandelt. Dabei ist das Wissen über die durch Nahrung zugeführten Vitalstoffe unerlässlich, denn sie halten alle wichtigen Funktionen des Körpers aufrecht. Eine optimale Gesundheit ist nur dann gewährleistet, wenn alle Bioregulationsmechanismen fit sind und das homöostatische Gleichgewicht optimiert ist! Vor allem bei chronischen Beschwerden müssen wir oft feststellen, dass Patienten therapieresistent sind. Mit einer individuell angepassten Ernährung und einem Tuning der notwendigen Basisstoffe kann aber auch bei diesen Menschen ein neuer Zugang gefunden und der Therapieerfolg gesteigert werden.

Im ersten Teil des Moduls wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Zusammenfassung über die wichtigsten funktionellen Stoffwechselstörungen gegeben, die häufig für eine Therapieresistenz verantwortlich sind.

Der/die Therapeut/in bekommt eine ausführliche Anleitung, wie man über die Symptomatik und mit Hilfe funktioneller Testmethoden zu einer zuverlässigen Diagnose kommt. Gleichzeitig werden Strategien gezeigt, wie der Gesundheitszustand des kranken Patienten dank Ernährungsanpassung, orthomolekularer Unterstützung und anderen funktionellen Behandlungsmethoden ganzheitlich optimiert werden kann.

Dieses Modul vermittelt ein unentbehrliches Wissen für alle Therapeuten und Therapeutinnen, die mit ganzheitlichen Konzepten vertraut sind und sich zum Ziel gesetzt haben, die Ursache und nicht die Symptome von Beschwerden zu behandeln. Der Kurs vermeidet bewusst komplizierte biochemische Schemata und legt den Schwerpunkt auf den praktischen therapeutischen Aspekt.

In Teil 2 werden die im Teil 1 behandelten Grundlagen durch viele klinische Beispiele ergänzt. Symptomatik, Diagnostik und Behandlungsstrategien werden anhand folgender Krankheitsbilder ausführlich besprochen:

  • Allergien und immunologische Krankheiten
  • Osteoporose
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Verstopfung und Durchfall
  • Plize, Parasiten und andere Mikroorganismen
  • Chronische Darmkrankheiten, Morbus crohn und Colitis ulzerosa, spastischer Darm, Malabsorption
  • Metallvergiftung
  • Amalgambelastung – «the toxic timebomb»
  • Psychische Erkrankungen
  • Leberbelastung mit klinischen Beispielen (Fibromyalgie, hormonelle Störungen, Migräne etc.)
  • Krebs
  • Hypo- und Hyperthyreose
  • Hypoglykämie-Syndrom
  • Arthrose und Arthritis
  • Praemenstruelles- und Praemenopausales Syndrom
  • Rheumatoide Arthritis und Osteoarthrose
  • Fasten, Diäten, Entschlackungskuren; Indikationen und Gefahren
  • ADHS/POS
  • MS
  • und vieles mehr …

Kursdaten

Teil 1: 18. und 19. März 2016
Teil 2: 22. und 23. April 2016

Kurszeiten: 09.00 – 18.00 Uhr

Kursleiter

Jesse De Groodt, D.O, BSc. (HONS) Ost. Med.

Nach seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten absolvierte Jesse De Groodt ein Vollzeitstudium zum Osteopathen an der IAO (International Academy of Osteopathy) in Gent, Belgien, das er erfolgreich abschloss. Seit 1997 unterrichtet er als Dozent an verschiedenen Osteopathie-Schulen in der Schweiz, Deutschland, Holland, Belgien und Dänemark. Er doziert bereits mehrere Jahre über parietale und viszerale Themen.

Seit jeher hat er sich mit großer Begeisterung in die orthomolekulare Medizin und in Ernährungswissenschaften vertieft, absolvierte entsprechende Ausbildungen und gibt sein Wissen über diese wichtigen Aspekte der ganzheitlichen Medizin an verschiedenen Schulen in der Schweiz und Deutschland weiter.

Seit 1999 lebt Jesse De Groodt in der Schweiz in Küssnacht am Rigi, wo er erfolgreich seine Gemeinschaftspraxis für Osteopathie, Homöopathie und ganzheitliche Medizin führt und mehrere Therapeuten beschäftigt. Er ist Gründer und Leiter des Fortbildungszentrums Forgamed zur Förderung der ganzheitlichen Medizin und Osteopathie.

Kurslokalität

Zentrum Monséjour
Quaistrasse 2
CH-6304 Küssnacht am Rigi

Anfahrtsbeschreibung und Informationen zum Kurslokal finden Sie unter www.monsejour.ch

Übernachtungsmöglichkeiten

Informationen, Buchungsmöglichkeiten und Anfahrtsbeschreibung zur gewünschten Übernachtungsmöglichkeit während Ihres Kursaufenthaltes finden Sie unter www.rest-frohsinn.ch (Auto erforderlich, ca. 5 Autominuten vom Kurslokal entfernt), www.du-lac-seehof.ch (ca. 2 Gehminuten vom Kurslokal entfernt)

Unterlagen

Im Modul Ernährung erhalten Sie:

– alle Powerpoint-Folien
– alle beschriebenen Ernährungskorrekturen auf CD/Memorystick, so dass Sie nur noch Ihr – – eigenes Praxislogo integrieren müssen
– Artikel über verschiedenste interessante Themen wie z.B. Kryptopyrrolurie, Kuhmilch usw.
– Kontaktadressen für wichtige Patientenempfehlungen und externe Untersuchungs-möglichkeiten
– Kurs-Zertifikat und Weiterbildungsbestätigung

Kosten

Die Kurskosten von CHF 600.- pro Modul beinhalten alle Mittagessen, die täglichen Kaffeepausen sowie die Abgabe der genannten Unterlagen. Die Teilnehmer-anzahl ist beschränkt und richtet sich nach dem Eingang der Anmeldung, die per Brief, Fax, Mail oder Online erfolgen kann, resp. nach Einzahlung der Kursgebühr. Die Anmeldung wird erst nach Eingang der Kurskosten definitiv.

Für eine Überweisung der Kurskosten in der Schweiz bitte an folgende Bankverbindung:
Schwyzer Kantonalbank, Bahnhofstrasse, 6403 Küssnacht am Rigi (Schweiz)
IBAN-Nummer: CH63 0077 7007 1850 3235 2
Clearing: 77715
Kontonummer: 718503-2352
SWIFT CODE: KB SZ CH 22 XXX
Kontoinhaber: De Groodt AG, Luzernerstrasse 9, CH-6403 Küssnacht am Rigi

Für eine Überweisung der Kurskosten in Deutschland bitte an folgende Bankverbindung:
Commerzbank
IBAN-Nummer: DE84 7004 0048 0708 0609 01
Bankleitzahl: 700 400 48
BIC/SWIFT: COBADEFFXXX
Ust-IdNr.: DE 114 103 514
Kontoinhaber: De Groodt AG, Luzernerstrasse 9, CH-6403 Küssnacht am Rigi

Bei Annullation bis zwei Monate vor Kursbeginn werden die Kurskosten (nach Abzug der anfallenden Bankgebühren) vollständig zurückerstattet. Erfolgt die Annullation des Kurses weniger als zwei Monate vor Kursbeginn, müssen 25 %, und weniger als einen Monat vor Kursanfang 50 % der Kursgebühren für die Platzreservierung in Rechnung gestellt werden.

Details

Beginn:
22. April 2016 Zeit: 9:00
Ende:
23. April 2016 Zeit: 18:00
Eintritt:
CHF 600

Veranstaltungsort

Divi-child