+41 41 850 64 64 info@oligoscan-official.com

Studien und Referenzen

Die negativen Auswirkungen der Schwermetalle auf den Organismus des Menschen und der Tiere sind durch zahlreiche Publikationen der Forschungsinstitute OMS, FAO und anderen Einrichtungen belegt worden. Die massive Einwirkung dieser Toxine wird zu einer echten Gefahr für die Bevölkerung. Übertragen durch die Luftverschmutzung, die Verschmutzung der Erde und des Wassers (Grundwasser und Meerwasser) vergiften die Schwermetalle auch den menschlichen Körper, entweder direkt oder indirekt über die Lebensmittelkette. Einige dieser Substanzen finden wir auch in Produkten, mit denen der Organismus in Kontakt kommt. Die Institutionen zur Überwachung der Gesundheit stellen fest, dass es praktisch keinen Platz auf der Erde gibt, der nicht von dieser Problematik betroffen ist.

Die Entfernung dieser toxischen Metalle aus dem menschlichen Körper durch geeignete Chelate (Bindungskomplexe zur Ausleitung) wird zu einer großen Herausforderung für Patient und Therapeut.

Unterdessen warnen Studien auch auf einer anderen Ebene. Sie verweisen auf den mitunter dramatischen Rückgang an Nährstoffen in den Nahrungsmitteln, begleitet von einer Steigerung an Lebensmitteladditiven, die dem Körper weitere Probleme verursachen können.

Individualisierte Nährstoffergänzung verbessert das reibungslose Funktionieren des Körpers und bietet im Zusammenhang mit der Abnahme der Nährstoffdichte in den Lebensmitteln einen erheblichen Vorteil für eine gute Gesundheit.

Was die Messmethode des OligoScan betrifft, wird diese in zahlreichen wissenschaftlichen und industriellen Prozessen genutzt. Vergleichende Analysen der Ergebnisse des OligoScan mit traditionellen biologischen Analysen zeigen nicht immer eine Korrelation. Der Grund, dass die Messmethoden nicht gänzlich vergleichbar sind, ist leicht verständlich, da meistens mit anderen Methoden in anderen Medien gemessen wird oder Ausscheidungsprodukte des Körpers analysiert werden. OligoScan ermöglicht eine Messung auf Gewebsebene, wobei etwa 70 % der gemessenen Konzentrationen intrazellulär erfasst werden. Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Resultat einer OligoScan-Messung und anderer Messverfahren finden sie hier.

Das Gerät hat eine CE-Zertifizierung und ist demzufolge als medizinisches Produkt registriert und zugelassen. Weitere Informationen sind im geschützten Bereich für unsere Anwender zu finden.